Sie sind hier

Chronik

1822 - 2009
 

1822 Die Hausbibliothek des Vikars

Vikar Moser legte 1822 ein Verzeichnis der im Widum aufbewahrten geistlichen Bücher an, die er, da sie nicht mehr gebraucht wurden,  dem Krämer als Altpapier verkaufen wollte. Es handelte sich bei den 43 Werken um erbauliche Literatur einiger bekannter und vieler unbekannter Autoren des 16. - 18. Jahrhunderts, unter anderem ein Spizilegium universale von Josef Ignaz Klaus (ca. 1691-1775), ein Promptuarium morale von Th. Stapelton (1535-1598), von dem Jesuiten Mathias Fabri (1586-1653) das Werk concionam opus tripatitatem und eine fünfbändige theologia moralis von Paul Laymann S. J. Eine große Bibel, ein Salzburger Diazösan-Ritual, das Speculum Cleri des P. Aemilian Naihl und von Johann Nikolaus Wiesinger das Buch "Friß Vogel, oder stirb" wurden zum ferneren Gebrauch und Nutzen aufbewahrt.

Die Bibliothek dürfte mehr oder weniger immer bestanden haben, teilweise auch unter der Schulleitung.

1951 - 1972 Pfarrbücherei

1951 versuchte die Pfarre der Bibliothek neuen Schwung zu verleihen und mit einer Kartenaktion, aus deren Erlös Bücher angekauft wurden, sollte die Bevölkerung wieder mehr zum Lesen animiert werden. Im Laufe der Jahre ist auch das wieder in Vergessenheit geraten und die letzten 25 Jahre mußte Ellmau ohne Bücherei auskommen.

1997 - Gründung der öffentlichen Bücherei

8 ehrenamtliche Mitarbeiter bildeten das Gründungsteam, das sich für Raumgestaltung, Ausbildung, Finanzierung, Bucheinkauf und Katalogisierung nahezu 900 (!) Stunden zur Verfügung stellte.

  • Christina Krimbacher - Leiterin ( Ausbildung zu ehrenamtlicher Bibliothekarin in Strobl)
  • Helene Bichler
  • Elfi Feyersinger
  • Traudi Kohues
  • Sandra Rothmüller
  • Andrea Schaffer
  • Hans Stöckl
  • Maria Winkler (Ausbildung zu ehrenamtlichen Bibliothekarin in Innsbruck)

1998 - Erster Verleih am 2. Februar 1998

Feierliche Eröffnung und Einweihung am 29. März 1998 durch Pfarrer Ernst Grießner.

Aus dem Jahre 1879 besitzt die Bücherei ein Buch, das aus der Ortsschülerbibliothek stammt und uns ein Gast bei der Eröffnung am 29. 03. 1998 schenkte.

2001 wird das Büchereiteam durch eine weitere Helferin verstärkt:  Unterrainer Hilda besuchte gleich alle Vorbereitungskurse für die Prüfung zur ehrenamtlichen Bibliothekarin in Strobel und bestand die Prüfung mit Bravour.

Seit 2008 verstärkt Maren Bichler unser Team als neue Mitarbeiterin.Seit März 2009 können wir uns über eine weitere helfende Kraft freuen. Martha Fürstaller war seit unseren Anfängen eine begeisterte Leserin und Besucherin unserer Bibliothek und inzwischen eine engagierte Helferin.